Sicherheit im Internet

sicherheit-im-internet

Kursinhalt

Pressemeldungen über den Diebstahl sensibler Daten in bislang ungekannten Größenordnungen verdeutlichen immer wieder, dass Sicherheit im Internet ein wichtiges Thema ist. Internetnutzer sind sich eher der vielfältigen Möglichkeiten bewusst, die das Netz bietet, weniger jedoch seiner potenziellen Gefahren. Dieser Kurs führt mich nochmal tiefer in die Internetsicherheit ein.

Dabei wurde nicht nur dargestellt was formelle Sicherheitsziele sind, sondern auch, warum das Internet in seinem Grunddesign unsicher ist. Die häufigsten Schwachstellen des Internets wurden dargelegt, wie diese ausgenutzt werden können und schließlich, wie ich mich und Unternehmen schützen kann.

Woche 1

Der Kurs erklärt in der ersten Woche Grundbegriffe, wie z.B. „Schwachstelle“, „Angriff“ oder „Sicherheitszwischenfall“ und erläutert, wer Angreifer im Internet sind, was sie tun und welche Motive dabei zu Grunde liegen können.

Woche 2

Weiter beschäftigt sich der Kurs in Woche 2 mit digitalen Identitäten und Passwörtern: Wie (leicht) können Passwörter geknackt werden und wie wählt man ein sicheres Passwort?

Woche 3

In Woche 3 geht es dann um Malware (Schadsoftware) – also Viren, Würmer und Trojaner sowie deren Zusammenhang mit den sogenannten Botnets.

Woche 4

Weiter geht es dann in Woche 4 mit den Gefahren, die im offenen Internet durch die unsicheren Transportwege drohen: Wie können Angreifer Nachrichten abhören oder sich sogar in Verbindungen einklinken und die Kommunikation manipulieren? Außerdem geht es in dieser Woche um Schutzmaßnahmen wie Firewalls und Verschlüsselung für die unsicheren Kommunikationskanäle.

Woche 5

Das Thema Verschlüsselung wird dann in den Wochen 5 und 6 weiter vertieft: Zunächst erklärt der Kurs den konzeptionellen Unterbau der Verschlüsselungsverfahren.

Woche 6

Im Anschluss zeigt der Kurs den Einsatz der Verfahren in der Praxis, z.B. anhand von PGP, einem verbreiteten Werkzeug für die E-Mail-Sicherheit und bietet einen